Allgemeine Teilnahmebedingungen

Angebot

Das Fortbildungsangebot können Sie über die Website der Dienstleistungsgesellschaft des bpv einsehen.

Anmeldung und Rücktritt

Sie können sich im Internet unter www.dbp-bayern.de über das Anmeldeformular für eine Fortbildungsveranstaltung anmelden. Mit der Anmeldung erkennen Sie die Teilnahmebedingungen der Dienstleistungsgesellschaft an. Die Anmeldung ist rechtsverbindlich, ohne dass es einer schriftlichen Anmeldebestätigung bedarf.

Eine Teilnahmebestätigung / Rechnung erfolgt auf dem Postweg.

Grundsätzlich sind Absagen durch die Teilnehmerin/den Teilnehmer schriftlich anzuzeigen.

Wenn Sie nach erfolgter Anmeldung Ihre Teilnahme innerhalb von 7 Tagen vor Seminarbeginn wieder stornieren müssen, bitten wir, dies umgehend zu tun und uns vorab telefonisch oder per Email zu informieren. Die Abmeldung muss danach schriftlich erfolgen.

Kosten und Fälligkeit

Die Teilnahmegebühr wird je Fortbildung in der Ankündigung ausgewiesen und ist für Nichtmitglieder und Mitglieder des bpv gestaffelt.
Die Teilnahmegebühr wird sofort nach Erhalt der Teilnahmebestätigung / Rechnung ohne Abzug zur Zahlung fällig, spätestens innerhalb der nächsten 10 Tage. Die Teilnahmebestätigung / Rechnung wird auf dem Postweg zugestellt.

Eine Anmeldung kann nur bei rechtzeitigem Zahlungseingang berücksichtigt werden. Sollte die Zahlung nicht oder verspätet eingehen, so behält sich die Dienstleistungsgesellschaft vor, den Platz an einen anderen Interessenten zu vergeben. Wir bitten für diese Vorgehensweise um Verständnis.

Leistungsumfang

Das Leistungsangebot beinhaltet Pausenkaffee und Tagungsgetränke. Weitergehende Bestellungen von Speisen und Getränken außerhalb der Tagungsstätte gehen zu Lasten der Teilnehmenden. Übernachtungs-, Anreise und sonstige Auslagen erfolgen auf eigene Kosten.

Die Seminare können nur mit den angegebenen Leistungen gebucht werden. Eine Erstattung von Kosten im Fall der kurzfristigen Nichtinanspruchnahme von Leistungen oder Veranstaltungsteilen ist nicht möglich. Ein Wechsel der Dozenten oder Verschiebungen im Ablaufplan berechtigen den Teilnehmer nicht zum Rücktritt. Ein weitergehender Schadensersatzanspruch ist ausgeschlossen.

Das schriftliche Begleitmaterial zu den Veranstaltungen der Dienstleistungsgesellschaft ist urheberrechtlich geschützt und darf daher nicht ohne Einwilligung des Urhebers vervielfältigt oder verbreitet werden.

Daten

Wir informieren Sie gerne auch künftig über Veranstaltungen: Zu diesem Zweck werden die erforderlichen Daten gespeichert.

Teilnahmebestätigung

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung, die Sie zur Ergänzung Ihrer Personalakte und/oder zur steuerlichen Geltendmachung Ihrer finanziellen Aufwendungen beim Finanzamt geltend machen können

Absage des Veranstalters

Die Dienstleistungsgesellschaft behält sich vor, bei zu geringer Nachfrage oder unvorhergesehener Verhinderung der/des Dozentin/Dozenten oder infolge höherer Gewalt eine Veranstaltung abzusagen. In diesem Fall werden sämtliche bereits gezahlte Kostenanteile zurückerstattet, darüber hinaus können keine weiteren Ansprüche gegenüber der Dienstleistungsgesellschaft geltend gemacht werden

Haftung

Die Dienstleistungsgesellschaft haftet auf Schadensersatz im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften nur nach Maßgabe der nachfolgenden Bestimmungen.
Die Dienstleistungsgesellschaft haftet für Schäden aus Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie für Schäden, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit der Dienstleistungsgesellschaft oder deren gesetzlicher Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen oder wegen arglistiger Mängel.
Die Dienstleistungsgesellschaft haftet unter Begrenzung auf Ersatz des vertragstypischen, vorhersehbaren Schadens für solche Schäden, die auf einer leicht fahrlässigen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten durch sie oder ihre gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf.

Die Dienstleistungsgesellschaft haftet für sonstige Fälle leicht fahrlässigen Verhaltens begrenzt auf 25.000 € je Schadensfall.

Die Beschränkungen der vorstehenden Bestimmungen gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Verlags, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

Widerrufsrecht für Verbraucher

Verbraucher haben ein vierzehntägiges Widerrufsrecht.

Widerrufsbelehrung

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angaben von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht wirksam auszuüben, müssen Sie uns (Dienstleistungsgesellschaft, Arnulfstr. 297, 80639 München, Telefax 089 721 10 73, E-Mail: info@dbp-bayern.de ) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über den Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt habe, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.